Feedback!

Um die Welt mit Zwischenfällen ... und mehr

Stücke einer Biographie von H. Maurer
:
: Plattform Historia
: 1
: Austria
: Nov-2020
: German
: 978-3-9504500-3-3
: 1165 * 1654
: 853
:
:


No Image
Albert Herz – Dec 07 2020 09:49 AM

Ich kenne Hermann Maurer nicht persönlich, aber als Kind habe ich einen kleinen MUPID-Computer verwendet, den er und sein Team entwickelt haben (dies wird auch im Buch beschrieben). Also war ich neugierig, ein bisschen über ihn zu lesen. Ich fand das Buch überraschend einfach zu lesen und ziemlich interessant, wobei ich Teile eines eher ungewöhnlichen Lebens verfolgt und etwas über entfernte Länder und ein wenig über technologische Entwicklungen gelernt habe. 

Trotzdem fand ich die für das Buch verwendete Technologie noch interessanter als den Inhalt des Buches. Die Tatsache, dass man Kommentare hinzufügen, Fragen stellen oder Diskussionen beginnen kann und wenn man sich die Handbücher ansieht es deutlich wird, dass das System noch mehr Funktionen bietet als man am ersten Blick sieht. Es ist klar, dass H. (wie Maurer konsequent genannt wird) das NID-System nicht selbst entwickelt hat, sondern in erster Linie für die Grundideen verantwortlich war. Es ist  so, dass ein ehemaligen Doktorand in Graz Bilal Zaka und sein Team die wirklichen Entwickler sind. Meine Glückwünsche gehen also nicht nur an H., sondern insbesondere an Bilals Team.

 Ich hoffe, dass das System viele Fans findet und in vielen Bibliotheken verwendet wird und die aktuellen statischen digitalen Bibliotheken durch Bibliotheken mit interaktiven Funktionen ersetzt. 

Es ist erstaunlich für mich, dass niemand über diese Möglichkeit nachgedacht hat!

Albert Herz,
mit Bewunderung 

Tranlation with Google Translate: 

I don't know Hermann Maurer personally, but as a child I used a small MUPID computer that he and his team developed (this is also described in the book). So I was curious to read a bit about him. I found the book surprisingly easy to read and quite interesting, following parts of a rather unusual life and learning about some distant countries and a little bit about technological developments.
 

Even so, I found the technology used for the book still more ineresting than contens. The fact that you can add comments, ask questions or start discussions and if you take a look at the manuals, it becomes clear that the system offers even more functions than initially realized. It is clear that H. (as Maurer is consistently called) did not develop the NID system himself, but was primarily responsible for the basic ideas. It is probably the case that one  former doctoral students Bilal Zaka and his team are the real developers, so my congratulations not only go to H. but especially to Bilal's team.

I hope that the system will find many fans and be used in many libraries and replace the current static digital libraries with libraries with interactive functions. 

It is amazing to me that nobody has thought about such possibilities! 

Albert Herz, 
with admiration


No Image
Marija Djokic Petrovic – Dec 24 2020 07:56 PM

Ich kenne Professor Hermann. Ein Junge im Herzen, voller Ideen, Fantasie und positiver Energie. Dieses Buch spiegelt seine spezifische und inspirierte Haltung wider. Sehr gut lesbar. Außerdem muss ich die NDL loben. Fantastisches System. Ich glaube, dass es eine bedeutende Anwendung im E-Learning haben wird.

No Image
gerald antal gamauf – Dec 29 2020 08:22 AM

nach hermanns anweisung '... und mach eine Annotation, erklärt auf https://nid.iicm.tugraz.at/Home/ViewBook/230/8/view ' komme ich auf seine 'lückenbio'. ich erwartete eine art hilfe-seite für annotationen ...

No Image
gerald antal gamauf – Dec 29 2020 08:35 AM

ich hab's 

hinter 'lämpchen' stehen die anweisungen